Immer persönlich – immer nah dran

Frank Bunge kennt sie fast alle. Seit 2013 war er für S-Kreditpartner in fast 150 Partnersparkassen in ganz Deutschland unterwegs. Der 47-jährige Vertriebstrainer begleitet Sparkassenberater zum Auftakt in die Zusammenarbeit beim Kreditgeschäft

Frank Bunges Tagesgeschäft ist der persönliche Kontakt. Fast jeden Tag ist er an einem anderen Ort im Einsatz und unterstützt die Sparkassen zum Start einer Kooperation. Er führt die Berater nicht nur in die Produktwelt und die technischen Systeme ein, sondern gibt ihnen auch Tipps, um mit Kunden ins Gespräch zu kommen und sie bestmöglich zu den Produkten von S-Kreditpartner zu beraten. Im Jahr legt der Vertriebstrainer rund 60.000 Kilometer zwischen Flensburg und München mit dem Firmenwagen zurück.

Vertrauen und Persönlichkeit

Statt der Bezeichnung „Coaching“ verwendet Frank Bunge lieber das Wort „Vertriebsunterstützung“. Schließlich hat er es mit Beratern zu tun, die wissen, was sie tun. Auch deshalb steht ihm so mancher zu Beginn eines Trainings skeptisch gegenüber. Wer ist der Externe? Welche Absichten hat er? Was will er hier ändern? Vertrauen muss er sich erst erarbeiten: „Ich versuche immer, meine persönlichen Erfahrungen deutlich zu machen, und mich in den Menschen gegenüber hineinzuversetzen.“ Er ist auch schon mit Beratern eine Stunde spazieren gegangen oder hat sich mit ihnen auf eine Parkbank gesetzt, um einfach mal über ihre Perspektive zu sprechen. Oft ist Überzeugungsarbeit gefragt: „Unser Kooperationsmodell ist einfach toll – das versuche ich den Beratern zu vermitteln.“

Nicht selten bekommt er nach einem Filialbesuch das Feedback von einem Berater: „Mensch, ich habe das mal probiert, obwohl ich zuerst kein Freund davon war und hey, das lief super.“ Ein größeres Lob kann es für Bunge kaum geben.

Die Abwechslung ist für ihn das Spannende. Und gleichzeitig seine große Herausforderung. „Dank der Nähe zu den Sparkassen vor Ort habe ich es mit vielen unterschiedlichen Menschen und Themen zu tun.“ Seine Devise: das persönliche Gespräch suchen, statt eine E-Mail zu schicken. Das empfiehlt er auch den Kundenberatern. Nur so können Stimme, Mimik und Gestik mit voller Wirkung zum Einsatz kommen und zum Erfolg führen.

Ein gutes Gesamtpaket

Was Frank Bunge an seinem Job bei S-Kreditpartner schätzt, ist seine persönliche Freiheit: „Ich kann sehr selbständig arbeiten und bin gleichzeitig mit meinen Kollegen nach all den Jahren ein eingeschworenes Team. Das Gesamtpaket stimmt, vom fairen Gehalt über den Dienstwagen bis hin zur IT-Ausstattung.“